rotkreuzkurs-eh-header-alt.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Rotkreuzkurs Erste HilfeRotkreuzkurs Erste Hilfe

Sie befinden sich hier:

  1. Erste Hilfe
  2. Erste Hilfe vor Ort
  3. Rotkreuzkurs Erste Hilfe

Rotkreuzkurs Erste Hilfe

Der Rotkreuzkurs Erste Hilfe wendet sich grundsätzlich an alle Interessierten, da keinerlei Vorkenntnisse erforderlich sind. Die hohe Anzahl von Notfällen in den verschiedensten Bereichen macht es dringend notwendig, möglichst viele Ersthelfer auszubilden.

Ansprechpartnerin

Frau
Petra Mehring

Tel: 0541 589 986
Fax: 0541 589 987
petra.mehring(at)kv-os-land.drk.de

Im Nahner Feld 6
40982 Osnabrück

Themen und Anwendungen

  • Eigenschutz und Absichern von Unfällen
  • Helfen bei Unfällen
  • Wundversorgung
  • Umgang mit Gelenkverletzungen und Knochenbrüchen
  • Verbrennungen, Hitze-/Kälteschäden
  • Verätzungen
  • Vergiftungen
  • lebensrettende Sofortmaßnahmen wie stabile Seitenlage und Wiederbelebung
  • zahlreiche praktische Übungsmöglichkeiten

"Richtig helfen können – ein gutes Gefühl!" Dieser Lehrgang liefert Ihnen die Handlungssicherheit in Erster Hilfe bei nahezu jedem Notfall in Freizeit und Beruf.

Übersicht über Rotkreuzkurse Erste Hilfe

LehrgangLehrgangsumfangLehrgangsbeschreibung
Rotkreuzkurs Erste Hilfe-Ausbildung1 Tag, insgesamt 9 Unterrichtseinheiten  á 45 Minuten zzgl. PausenGrundlehrgang für alle; Voraussetzung für Führerscheine der Klasse A,B,C, Pflicht für Übungsleiter in Sportvereinen, betriebliche Ersthelfer etc.
Rotkreuzkurs Erste Hilfe-Fortbildung1 Tag, 9 Unterrichtseinheiten  zzgl. PausenAuffrischungslehrgang für betriebliche Ersthelfer (alle 2 Jahre) und für alle Interssierten.
Rotkreuzkurs Erste Hilfe am Kind9 Unterrichtseinheiten zzgl. PausenAuf Anfrage!
Erste Hilfe bei Kindernotfällen und Kinderkrankheiten
Rotkreuzkurs „Erste Hilfe Aus- u. Fortbildung in Bildungs- u. Betreuungseinrichtungen für Kinder“9 Unterrichtseinheiten zzgl. PausenAuf Anfrage!
Für Erzieher, Lehrer und alle, die beruflich mit der Betreuung von Kindern zu tun haben. Kombiniert Erste-Hilfe-Ausbildung und Erste-Hilfe am Kind. 

Hier gelangen Sie zu den Terminen und zur Anmeldung

Fit in Erster Hilfe

Unter "Fit in Erster Hilfe" bieten wir darüber hinaus in 90-minütigen Modulen zielgerichtete Kurse zu verschiedenen Themengebieten an. Die verfügbaren Themen und Kursinhalte erfahren Sie hier.

  • Akute Erkrankungen
    • Stromunfall
    • Herzinfarkt
    • Asthma bronchiale
    • Atemwegsverlegung
    • Krampfanfall
    • Schlaganfall
  • Kinder
    • Präventionsmaßnahmen (Steckdosen, Stromkabel, Treppenabgänge, Türen/Fenster, Herdplatten usw.)
    • Wundversorgung
    • Maßnahmen bei akuten Erkrankungen
  • Verkehr
    • Rettungsgriff
    • Kontrolle des lebenswichtiger Funktionen
    • Bewusstlosigkeit/stabilie Seitenlage
    • Helmabnahme
  • Verletzungen
    • Wundversorgung / Druckverband
    • Nasenbluten
    • Amputationsverletzungen
    • Augenverletzung/Fremdkörper im Auge
    • Verbrennung/Verbrühung/Verätzung
    • Gelenkverletzung, Knochenbrüche
    • Verletzungen im Bauchraum
    • Verletzungen im Mundraum, Zahnverletzungen
    • Insektenstich/Zeckenstich/Fremdkörper in der Wunde
  • Senioren
    • Sturzprävention 
    • Maßnahmen nach einem Sturzunfall
    • Wundversorgung
    • Manahmen bei akuten Erkrankungen
  • Wiederbelebung
    • Notruf
    • Kontrolle des lebenswichtiger Funktionen
    • Kreislaufstillstand - Wiederbelebung
    • Vorstellung AED (automatisierter externer Defibrillator)

Kostenübernahme durch Berufsgenossenschaft und Unfallversicherungsträger

Teilnahmegebühren für betriebliche Ersthelfer werden ggf. von der zuständigen Berufsgenossenschaft bzw. dem zuständigen Unfallversicherungsträger übernommen. Jeder Betrieb sollte im Vorfeld mit seiner Berufsgenossenschaft/seinem Unfallversicherungsträger klären, ob und für wie viele Mitarbeiter/innen eine Kostenübernahme möglich ist.

Wichtig: Bringen Sie das aktuelle und ausgefüllte Original-Anmeldeformular (BG-Formular) zum Lehrgang mit!

Ausnahmen:

  • Versicherte der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN): Das Anmeldeformular(=BG-Formular) ist personalisiert und kann nur vom jeweiligen Mitgliedsbetrieb bei der Berufsgenossenschaft angefordert werden.
  • Versicherte der Berufsgenossenschaft Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW): Eine Kostenübernahme muss vor Schulungsbeginn online unter bgw-online.de durch den Betrieb beantragt werden.
  • Versicherte des Gemeinde-Unfallversicherungsverbandes (GUV) und der Landesunfallkasse (LUK): Eine Kostenübernahme muss vor Schulungsbeginn durch den Betrieb beantragt werden.